Aktuelles

Ein 5:6 gegen Pauli und ein 3:0 in Pinneberg...Dazu ein Sieg und eine Niederlage.

Am Wochenende hat die 1.B ein über weite Strecken sehr gutes Spiel gegen den FC St. Pauli gezeigt, konnte aber leider nicht als Sieger den Platz verlassen. Die langjährige Stammspielerin der Bundesligamannschaft des HSV , Larissa Mühlhaus, machte den Mädels mit drei Toren und zwei Vorlagen einen Strich durch die Rechnung. Es ist immer wieder sehr schön, wenn wir aus nächster Nähe sehen können, wie toll es ist Bundesligaspielerinnen in der Verbandsliga zu sehen. Eine zweifelsohne sehr gute Spielerin, die wir sehr schätzen. Natürlich hatte der Gastgeber an diesem Tage auch noch sehr viel Glück und konnte vier Tore erzielen, die normalerweise nur in einer ganzen Saison so fallen würden. Viel Pech für uns. Am Ende waren wir die spielerisch klar bessere Mannschaft und haben uns sehr gut präsentiert. Die 1.C konnte einen Tag zuvor beim VFL Pinneberg einen eindrucksvollen 3:0 Sieg feiern. In einem hart umkämpften Spiel ließen die Mädels nur zu viele Chancen aus, sonst hätte es auch ein viel höherer Sieg sein können. Ab der 18. Minute war es ein Spiel auf ein Tor. Eine spielerisch sehr starke Vorstellung unser Mädchen, die nicht zu bremsen war. Auf der Zielgeraden drücken wir die Daumen. Die 1.D konnte ein 10:0 einfahren während unsere 1.E leider verloren hat. Kopf hoch und weiter geht es.


Die C-Mädchen haben es wieder getan...Unsere Mädels haben das Pokal-finale erreicht und nahmen Revanche. Die Mädels haben am Wochenende ein 10:1 Sieg gegen Komet eingefahren. Eine Rahlstedter Antwort. So antworten Sportlerinnen, ganz stark. Der RSC entscheidet die Spiele auf dem Rasen und nicht im ersten Stock des HFV.  Am Dienstag konnte das Pokal-finale durch ein 5:1 Sieg gegen die starken Mädchen von Sternschanze erreicht werden. Ein tolles und schnelles Spiel beider Mannschaften, eine Werbung für den Mädchenfußball. Am Ende ein völlig verdienter Sieg einer überlegen spielenden RSC-Mannschaft. Jetzt freuen wir uns auf das Pokal-finale und die Wiederauflage des letzten Endspieles gegen den Bramfelder SV. Jetzt am Start für den Hamburger SV. Diesmal ist die Truppe bereit und freut sich auf ein hochklassiges Spiel gegen den "Titelverteidiger". Auch die Mädchen der 1.D und 1.E sind mit einem Sieg ganz hervorragend in die Serie gestartet. Am kommenden Donnerstag versucht unsere 1.B ebenfalls in das Pokal-finale einzuziehen. Hier geht es gegen unsere Freunde des HTB wieder sportlich fair zur Sache.


B-Mädchen-Bundesliga mit dem RSC....Alles ist möglich...

Bundesliga Luft beim RSC...Die 1.C hatte zu einem Leistungsvergleich gegen Hannover 96 gebeten und die Gäste kamen sehr gern. Hier konnte unsere Mannschaft in einem sehr guten Spiel am Ende mit 3:1 gewinnen. Ist der unbedingte Wille in einer Mannschaft vorhanden, dies in ganzer Breite, so sind solche Ergebnisse für uns machbar. Eine ganz hervorragende Leistung aller Mädchen, Glückwunsch. Gegner wie der HSV, Werder Bremen oder Turbine Potsdam können für den RSC "normal" werden. Dafür suchen wir weiterhin starke Mädchen der Jahrgänge 2003/04/05/06. Bundesliga mit dem RSC ist möglich, wenn alle Beteiligten stets volle Leistungen abrufen. ...Denn..."Alles was wir wollen kann passieren, wir müssen es nur tun." 


Wir suchen stets Mädchen der Jahrgänge 20003-2013, die gern Fußball spielen möchten. Meldet euch über das Kontaktformular oder ruft einfach an. Schaut schon einmal in unsere Saisonplanung 19/20 mit einer neuen F-Mannschaft und dem Leistungsziel B-Bundesliga . Gerade hier suchen wir noch starke Mädchen der Jahrgänge 2003/04/05. Vorab gern telefonisch bei Boris Krüger, 01522-4430221, melden.


Der Liga betrieb in der B-Verbandsliga startete. Hier traten ersatzgeschwächte Mädchen aus Wellingsbüttel mit nur 10 Mädchen an. Natürlich zogen wir sportlich fair gleich und so spielten wir an diesem Tage 10 vs 10. Am Ende stand ein deutlicher 9:1 Sieg, der erst nach einer schwächeren 1. Hälfte mit dann schwindenen Kräften der Gäste im zweiten Durchgang erspielt werden konnte. Der TSC steckte niemals auf und zeigte sehr wertvolle Tugenden. Am Ende entschied dann auch die spielerische Überlegenheit.Es zeigt aber sehr deutlich, dass es in dieser Liga immer einer sehr konzentrierten Leistung bedarf,um das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Der RSC festigte damit den fünften Tabellenplatz.


Und immer 3 Tore...Die vorgezogenen Spiele am Dienstag und Donnerstag brachten jeweils drei Tore. Am Dienstag besiegte die 1.C die Mädchen von Vicky mit 3:0 und hat sich damit wieder an die Spitze der Tabelle gesetzt. Wir hoffen nun, dass die verletzten Mädchen sich in den Ferienwochen erholen können, damit es dann Mitte März wieder in voller Stärke weitergehen kann. Schwere Spiele in der Liga und das Halbfinale im Pokal stehen dann vor der Tür. Hier ist es wichtig die stärkste Formation aufbieten zu können. Es drücken euch alle die Daumen. Die 1.B spielte am Donnerstagabend im Spitzenspiel gegen den HTB. Mittags wurde unserem Protest stattgegeben. Somit wurde das Spiel gegen Condor mit 3:0 für den RSC gewertet. Deshalb waren wir nur noch zwei Punkte hinter Harburg und hatten noch einmal die Chance erhalten uns nach ganz oben zu schieben.Dies gelang leider gegen eine sehr starke Mannschaft des HTB nicht. Deshalb unterlagen wir folgerichtig mit 0:3. Harburg war uns physisch in der Breite einfach überlegen. Hier gilt es nun die richtigen Schlüsse zu ziehen, denn in 4 Wochen steht auch hier das Halbfinale des Pokals bevor. Dann komplett ohne "Fremdspielerinnen". Sicherlich ein anderes Spiel als in der Liga. Alles ist möglich. Zum Einspruch siehe auch in "eigener Sache".


Sieg und ... Die 1.B konnte endlich ihre ersten drei Punkte der Rückrunde einfahren. In einem durchwachsenen Spiel hat endlich wieder der Wille unserer Mädchen am Ende den Sieg gebracht. Von daher glücklich, dennoch nicht unverdient. Christina hat wieder einige sensationelle Bälle pariert und so ihren Anteil zum Ergebnis beitragen können. Am Ende war es aber die Mannschaft insgesamt, die nach dem Ausgleich unbedingt gewinnen wollte. Das war wieder der RSC der Vorrunde. So konnte die Truppe Walddörfer mit 3.2 besiegen. Da müssen wir am Donnerstag ! sofort gegen den HTB weitermachen und dazu die spielerische Linie wiederfinden. Dann ist dort mit Disziplin, Einsatz und Konzentration  ein Sieg wieder möglich. Leider hat die 1.C das Spitzenspiel gegen Sternschanze sehr unglücklich mit 1:3 verloren. Gerade noch 12 Mädchen konnten wir aufbieten, von denen ebenfalls einige angeschlagen ins Spiel gehen mussten. Dies mit der Gewissheit, gleich ohne fünf Leistungsträger antreten zu müssen. Es lief alles an diesem Sonntag morgen gegen den RSC und so haben die Mädchen von Sternschanze durch eine couragierte Leistung am Ende auch verdient gewinnen können. Dienstag steht das kommende Match gegen Vicky an, dass nun gewonnen werden sollte. Wir alle hoffen in den Ferienwochen auf die Genesung einiger  verletzter Spielerinnen. 


Dreimal stand die "6". Unsere 1. D hatte sich für die Endrunde der Hamburger Hallenmeisterschaft mit einem 1. Platz in der Gruppenphase qualifiziert. Ein sehr schöner Erfolg und eine prima Leistung. In der Endrunde ging es sehr eng zu und jedes Match war heiß umkämpft. Vor dem letzten Spiel war zwischen Platz 2-6 alles möglich. Leider ging das Spiel mit 0:1 gegen Walddörfer verloren, die ihrerseits den zweiten Platz belegten.  Sechster heißt hier, dass die Mädchen rund 50 Mannschaften hinter sich ließen. Glückwunsch Mädels. Dieser geht auch an Celina, die eine herausragende Leistung im Tor bot und die Mannschaft bis zum Ende im Turnier hielt. Sieger sind unsere Freunde aus Pinneberg geworden, die am Ende die spielerisch stärkste Mannschaft stellten und verdient Hallenmeister 2019 wurden. Herzlichen Glückwunsch den Raubkatzen! Die 1.C konnte im Spitzenspiel gegen SCVM einen 6:1 Sieg einfahren. Dieser war auch in der Höhe völlig verdient und entsprach den Spielanteilen. Von der Härte haben sich die Mädchen nicht anstecken lassen, auch nach dem Ausscheiden von Jonna und Helen nicht, die sich in Zweikämpfen unglücklich verletzten. Gute Besserung, denn leider fallen beide für einige Wochen aus. Damit führt die Mannschaft die Tabelle wieder an und freut sich auf die kommenden Aufgaben. Super. Die 1.B hat leider auch das zweite Spiel der Rückrunde verloren, dies mit 6:1 gegen den HSV. Leider auch in der Höhe verdient, da die Bereitschaft des HSV in allen Bereichen größer gewesen ist. Wille versetzt Berge, dieser muss schnell wieder zurück kommen, um Spiele zu gewinnen. Am Ende wird dies, leider, der vorhergesagte Zieleinlauf. Mit Platz Fünf haben wir uns nun zu befassen, den wir jetzt verteidigen müssen. Alle Mannschaften vor uns haben im Kern den Jahrgang 2002, der einfach unser sehr jungen Mannschaft fehlt. Wir lassen den Kopf deshalb nicht hängen und greifen wie geplant in der nächsten Saison an. Unsere "Kernjahrgänge"  2003/04/05/06 stehen in den Startlöchern.


Die 1.B ist in die Rückrunde gestartet und konnte die vielen Ausfälle in der Summe gegen den SCC nicht kompensieren. Wir konnten das Spiel vom Ergebnis lange offen gestalten, haben jedoch durch einen individuellen Fehler das Spiel am Ende mit 0:2 verloren. Das Ergebnis schmeichelt, da an diesem Tage der Gegner in vielen Belangen überlegen war und zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt ließ oder an der überragenden Christina scheiterten. Es ging sonst an diesem Tage für den RSC nicht viel zusammen...So etwas passiert immer mal und wir lassen die Köpfe deshalb nicht hängen. Den Anschluss an die Spitzengruppe haben wir damit erst einmal verloren. Jetzt versuchen wir in den kommenden Wochen in stärkster Besetzung die Spiele für uns zu entscheiden und uns in Lauerstellung zu positionieren. Das Spiel wurde mit 3:0 für den RSC gewertet, da der SCC nicht spielberechtigte Mädchen einsetzte.


Unsere Mannschaften haben in verschiedenen Hallenturnieren des Winters gute Ergebnisse erzielen können. Hier haben wir viel Spaß gehabt. Die 1.D konnte sich als Gruppensieger für die Endrunde der Hamburger Hallenmeisterschaften qualifizieren und die 1.E versucht es zur Zeit ebenfalls den Mädchen gleich zu tun. Wir drücken die Daumen. Ein toller Erfolg. Herzliche Glückwünsche an die gesamten Teams!


Historisches RSC-Wochenende

Nach etlichen Titeln, der RSC-Mädchen seit 2014, fehlt noch der Hamburger Pokalsieg in der Vereinssammlung. Hier haben sich erstmalig zwei RSC-Teams für das Halbfinale qualifiziert. Super Mädels! Davor haben beide Mannschaften am 2. Jens-Ratje-Cup in Sandesneben teilgenommen und die Visitenkarten abgegeben. Der RSC dankt Michael Puck noch einmal herzlich für die Einladung und dieses tolle Turnier. Michael, gern würden wir dich/euch in Zukunft öfter bei unseren Spielen begrüßen...Beide Mannschaften konnten ihre spielerische Klasse unter Beweis stellen und den RSC  sehr positiv repräsentieren. Die 1.C hat hier den 2. Platz belegt, während es die 1.B danach sogar auf den 1. Patz schaffte. Lea wurde hier als beste Turnierspielerin ausgezeichnet. Aus der C schaffte dies ebenfalls Nafi, während Nane als beste Torschützin und Lene als die beste Torhüterin ebenfalls ausgezeichnet wurden. Am Tage darauf konnte im Viertelfinale die 1.C von Niendorf mit 10:0 besiegt werden und einige Stunden später ereignete sich ein 6:0 gegen die 2.B des ETV. Hier gelang Lea das Kunststück gleich alle sechs Tore erzielt zu haben. Nicht nur für Lea ein tolles Wochenende, sondern eine herausragende Leistung aller unser Mädchen, dies auch während der gesamten Vorrunde. Jetzt wünschen wir allen Mädels und Eltern "Frohe Weihnachten". Wir freuen uns dann auf eine spannende Rückrunde, denn "Alles was wir wollen kann passieren..."...(Zitat: Mary Poppins...sowie unser "Jane Banks" vom RSC). Siehe auch ...17.12.2018: Die Vorrunde ist beendet


Mädchen Hallenrunde. In der Halle geht es wie immer mit viel Leidenschaft und Einsatz zur Sache. Hier haben unsere Mannschaften wieder ganz hervorragende Leistungen zeigen können. Die 1.D blieb abermals ohne Gegentor und konnte in den drei Spielen 6:0 Tore und sieben Punkte einfahren. Unsere  zweite Mannschaft zeigte Herz und eine wahre Energieleistung. Gegen sehr starke Gegnerinnen hielten unsere vier! tapferen Mädels ordentlich dagegen und erreichten ein tolles 1:2 und 1:1. Nur gegen die Mädels aus Dassendorf gab es nichts zu holen und am Ende stand ein 0:6. Mädels, ihr habt das ganz klasse gemacht. Nie aufgegeben und mit dem ganzen Herzen gespielt, super. Unsere beiden E-Teams erspielten sich mit der Zwoten in drei Spielen zwei Punkte während die Erste in ihren drei Partien sechs Zähler erspielte und den fünften Platz verteidigen konnten. Sehr gut gespielt. Wir drücken allen 4 Mannschaften im laufenden Wettbewerb die RSC-Däumchen! Die 1.B beendete die Vorrunde mit einem 6:0 gegen Pinneberg und spielt am Wochenende im Pokal-Viertelfinale gegen ETV. Hier möchten wir uns mit einem Sieg ins Halbfinale bringen. Danach atmen wir kurz durch, denn im neuen Jahr  starten wir mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Die 1.C spielte gegen die Mannschaft des FC St. Pauli 2:2 und möchte sich am Wochenende mit einem Sieg gegen Niendorf ebenfalls ins Pokal-Halbfinale schießen. Die Mannschaft ist sportlich ungeschlagen durch die Vorrunde marschiert und wäre bei fairen Gegebenheiten mit 28 Punkten Tabellenführer...Abgehakt!

Mädels, ihr habt das überragend gemacht. Allerdings geht unser Glückwunsch an die Mädchen vom SCVM, die Herbstmeister geworden sind und ebenfalls eine sehr starke Runde spielen. Ganz toll! Wir freuen uns bereits auf den Auftakt der Rückrunde mit dem "Kracher" gegen den Herbstmeister.


35:3 Tore...

...Konnte nur die  Meisterschaft der 1.E sein.

Herzliche Glückwünsche 

 

Thorsten & Team mit der Rasselbande...

...Ganz wunderbar.


1.D-Juniorinnen stehen im Pokal Finale. Finale !!! Am 03.06. um 12h beim HFV.

 

In einem wahren Geduldspiel haben sich unsere 1.D Mädchen letztlich mehr als verdient mit 2:0 durchgesetzt. Das Team von Dehran musste geduldig bleiben, bis das Anrennen dann Ende der 2. Halbzeit durch Tore von Nafi zum 1:0 und Helen zum 2:0 belohnt wurde. Im Endspiel geht es nun gegen Bramfeld, das sich mit einem Sieg gegen das Team der Walddörferinnen für das Finale qualifizieren konnte.Wir drücken die Daumen, dass die Mädels den Pokal nach Rahlstedt holen. Dafür benötigt unsere Mannschaft eine große Unterstützung durch die RSC-Familie. Kommt am 03.06.2018 nach Jenfeld zum HFV und feuert die Mannschaft ordentlich an. Die Meistermannschaft der 1.C-Mädchen wird geschlossen vor Ort sein. Über weitere Unterstützung freut sich diese super Truppe!
bj

 


1. C vom RSC ist " Hamburger Meister 2018".

Mädels, Ihr seid wunderbar.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Drei Spieltage vor Schluß liegen wir mit 12 Punkten und 29 Toren vor dem Zweiten!!! Uneinholbar.

 

Einfach sensationell

 


1. D-Mädchen werden Hamburger Hallenmeister 2018

Im Finale um die Hamburger Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen kam es heute zum Showdown der 6 besten Hamburger Teams in der Sporthalle Wandsbek. Der Sieger lautet: Rahlstedter SC 1. DM. Das von Dehran Redzepi und Norman Patt gecoachte Team überzeugte in allen Belangen und hatte am Ende gegen die Teams von SCALA (2:1), Sternschanze (3:0), SCVM (1:0), Bramfeld (0:1) und Blankenese (2:0) die Nase verdient vorn.

 

Ein super toller Erfolg auf den alle Beteiligten wirklich sehr stolz sein dürfen. Und wir sind es auch. Glückwunsch an das Team, die Trainer und die unterstützenden Fans in der Halle. Da habt Ihr alle gemeinsam etwas ganz Großartiges erreicht!